Weiterbildungsdatenbank

Informationen für Bildungsanbieter

Bewerbung um Aufnahme in die Weiterbildungsdatenbank

Wenn Sie Ihre Veranstaltungen in der Weiterbildungsdatenbank präsentieren möchten:
Bewerbung um Aufnahme

Land Salzburg
Abteilung 2 - Kultur, Bildung und Gesellschaft
Referat Wissenschaft, Erwachsenenbildung, Bildungsförderung
Mozartplatz 10
Postfach 527
5010 Salzburg
Telefon: +43 662 8042 2206
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage


Aufnahmekriterien

  • Erwachsenenbildung/Weiterbildung ist eine der Kernaufgaben der Organisation;

  • es gibt ein kontinuierliches, öffentlich zugängliches und regelmäßig geplantes Angebot im Land Salzburg, im Landkreis Berchtesgadener Land und/oder im Landkreis Traunstein;

  • die Angebote richten sich an Erwachsene, Lernprozesse müssen im Mittelpunkt stehen;

  • Qualitätsstandards, die insbesondere durch Ö-Cert bestätigt werden, werden erfüllt;

  • Bereitschaft zur regelmäßigen Aktualisierung der Daten in der Weiterbildungsdatenbank;

  • Abgabe einer Zustimmungserklärung zur Weitergabe der Daten an weitere Datenbanken und zur Einhaltung der Vorgaben und Regeln der Weiterbildungsdatenbank.

Einzelpersonen, Einrichtungen mit therapeutischen Angebotsschwerpunkten, gesetzlich nicht anerkannte Kirchen und Religionsgemeinschaften werden nicht aufgenommen. Antidemokratische, rassistische, antisemitische, frauenfeindliche und andere Menschengruppen diskriminierende Inhalte und Angebote sind unzulässig.

Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht nicht.

Ergänzende Aufnahmekriterien

  • Angebot nicht nur für spezielle Zielgruppen;

  • im Bereich kultureller Angebote zählen nur Veranstaltungen zur Vermittlung von Kultur (Ausnahme: Veranstaltungen in Öffentlichen Bibliotheken);

  • im religiösen und weltanschaulichen Bereich muss der vermittelnde Aspekt den ausübenden Aspekt übertreffen;

  • die Angebote sind keine Produktschulungen ieS und sie zielen nicht primär auf Kund_innen- und Mitgliederwerbung ab; die Veranstaltung darf nicht auf den Verkauf des Produktes abzielen; der Lernaspekt und die Vermittlung des entsprechenden Wissens müssen dabei im Vordergrund stehen; es darf sich dabei nicht um eine Produktschulung handeln, die darauf abzielt, dass die TeilnehmerInnen dieses Produkt in Zukunft selbst verkaufen.


Wie müssen die Klassifikationen eingetragen sein?

  • Der Eintrag lautet beispielsweise: 7.1
  • Wenn Sie die Excel-Vorlage verwenden, wählen Sie einfach den passenden Eintrag aus.

Kann ich eine Veranstaltung mehreren Klassifikationen zuordnen?

  • Ja. Sie können eine Veranstaltungen einer Primärklassifikation und zwei Sekundärklassifikationen zuordnen. Für den Datei-Upload sind in der Outlook-Vorlage dafür die entsprechenden Spalten vorgesehen. Für die automatische Dateiübertragung muss die Schnittstelle einmalig dafür eingerichtet werden (nehmen Sie dazu Kontakt mit der Firma uma auf).

Welche Felder sind Pflichtfelder?

  • Folgende Felder sind Pflichtfelder:
    1. Titel
    2. Beschreibung
    4. Kategorie
    18. Veranstaltung- Datum: Beginn TT.MM.JJJJ
    19. Veranstaltung- Datum: Ende TT.MM.JJJJ

Feld 3 Hyperlink zur Veranstaltungsbeschreibung

  • Dieser Link wird gesetzt, wenn es von der Einrichtung eine Internetseite mit umfassenden Informationen zu einer Veranstaltung gibt. Bitte hier nicht die URL der Startseite der Einrichtung eintragen. Diese erscheint automatisch aus den Stammdaten bzw. kann bei Bedarf (zB Internetseite einer Ortsstelle oder der Ansprechperson) im Feld 45. Website eingetragen werden.

Wie sind die Felder 23 bis 35 zu verstehen?

  • 23. Bundesland - Bundesland, in dem die Veranstaltung stattfindet (zB Salzburg)
  • 24. Region - Region, in der die Veranstaltung stattfindet (zB Tennengau)
  • 25. Bezeichnung des Veranstaltungsorts (zB Bildungszentrum Saalfelden)
  • 26. Postleitzahl - Postleitzahl des Veranstaltungsorts
  • 27. Ort – Veranstaltungsort (zB Freilassing)
  • 28. Strasse – Adresse des Veranstaltungsorts (zB Feuerwehrplatz 1)
  • 29. Kontakt-Person: Spezielle Kontaktperson für den konkreten Veranstaltungsort (für nähere Infos, …). Nicht zu verwechseln mit dem Feld 46!
  • 30. Telefonnummer - Telefonnummer des Veranstaltungsorts (zB des Bildungszentrums)
  • 31. Fax - Fax des Veranstaltungsorts (zB des Bildungszentrums)
  • 32. Email - E-Mail des Veranstaltungsorts (zB des Bildungszentrums)
  • 33. Website - Homepage des Veranstaltungsorts oder Seite mit Lageplan, …
  • 34. URL – Anmeldung (Link zur Online-Anmeldung)
  • 35. Weitere Infos zum Veranstaltungsort: Hier können Zusatzinfos eingetragen werden, etwa „Der Eingang befindet sich auf der rechten Seite, gleich neben der Apotheke.“

Was gilt es, beiden Felder 36 bis 47 zu beachten?

Diese Felder werden im Regelfall nicht ausgefüllt. Für diese Felder werden nämlich automatisch die Stammdaten übernommen. Die Stammdaten können aber im Einzelfall überschrieben werden, so kann als Veranstalter etwa anstelle der in den Stammdaten eingetragenen Zentrale eine Bezirksstelle angeführt werden. Bei Veranstaltungen in einer Öffentlichen Bibliothek erscheint dann beispielsweise die durchführende Bibliothek und nicht das Referat Erwachsenenbildung, Öffentliche Bibliotheken, Bildungswesen, das die Daten für die Öffentlichen Bibliotheken einpflegt und wartet.

Wenn Sie Stammdaten durch Befüllen der Felder 36 bis 47 (auch Auswahl möglich) überschreiben, gilt Folgendes:

  • 36. Bezeichnung des Veranstalters (zB Salzburger Bildungswerk Vigaun)
  • 37. Veranstalter - Typ Auswahlfeld
  • 38. Postleitzahl - Postleitzahl des Veranstalters (zB der Ortsstelle)
  • 39. Ort - Ort des Veranstalters (Wenn der Ort vom Ort in den Stammdaten verschieden ist, zB Ortsstelle, Pfarre)
  • 40. Straße – Adresse des Veranstalters
  • 41. Kontakt-Person: Ansprechpartner des Veranstalters (zB zuständige Person für die Veranstaltung oder: Kurssekretariat)
  • 42. Telefonnummer: Telefonnummer Ansprechpartnerin (oder die allgemeine Telefonnummer des Veranstalters – Regelfall wäre dann: leer, siebe oben!)
  • 43. Fax: Fax Ansprechpartnerin (oder des Veranstalters – Regelfall wäre dann: leer, siebe oben!)
  • 44. Email E-Mail Ansprechpartnerin (oder die allgemeine Faxnummer des Veranstalters – Regelfall wäre dann: leer, siebe oben!)
  • 45. Website: Homepage Ansprechpartnerin (oder des Veranstalters – Regelfall wäre dann: leer, siebe oben!)
  • 46. Weitere Informationen zum Veranstalter: allfällige Zusatzinfos
  • 47. Weitere Anmerkungen: Freies Textfeld für allfällige weitere Informationen

Werden bei einem Veranstaltungsblock (zB Bildungswoche Anthering) alle Veranstaltungen angezeigt werden?

  • Es werden immer nur alle aktuellen Veranstaltungen angezeigt.

Was soll im Feld Förderung eingetragen werden?

  • Sinnvollerweise wird hier ein erläutender Text eingeben (zB „Unter gewissen Voraussetzungen kann um den Bildungsscheck angesucht werden …“)
  • Wenn ausschließlich eine Zahl eingetragen wird, erscheint in der Darstellung im Internet ein €-Zeichen (zB „150 €“)

Es gibt Felder, die auf den Internetseiten nicht dargestellt werden. Warum?

  • Folgende Felder sind derzeit nicht aktiv, sondern lediglich für einen allfälligen späteren Bedarf vorgesehen, um nicht dann Schnittstellendateiänderungen machen zu müssen.
    - Bildungsstand
    -Sprache
    - Durchführungsart
    - Dauer
    - ECTS

Muss ich veraltete Daten löschen?

  • eduard zeigt ausschließlich die Daten der zuletzt überspielten Schnittstellendatei / des zuletzt durchgeführten Uploads an.
  • Alle anderen Daten werden automatisch gelöscht. Veraltete Daten müssen daher nicht durch die Einrichtungen gelöscht werden.

Was ist zu beachten, wenn ich einzelne Veranstaltungen nachtrage bzw. Veranstaltungsdaten ändere?

  • Wenn einzelne Veranstaltungen nachgetragen bzw. Veranstaltungsdaten geändert werden, muss die neue Schnittstellendatei alle Veranstaltungen erhalten, die angezeigt werden sollen (also auch solche, die bereits in der Datenbank vorhanden sind!), da eduard ausschließlich die Daten der zuletzt überspielten Schnittstellendatei / des zuletzt durchgeführten Uploads anzeigt. Alle anderen Daten werden automatisch gelöscht.

Was ist zu beachten, wenn ich weiterhin die alte Salzburger Schnittstellendatei verwende?

Grundsätzlich empfiehlt sich, die aktuelle eduard-Schnittstelle zu verwenden. Einrichtungen, die noch die Schnittstellendateienspezifikation der alten Salzburger Weiterbildungsdatenbank verwenden, sollten folgende Punkte beachten:

  • Für eduard gibt es andere Kategorien („Klassifikationen“ genannt).
  • Bei den Wochentagen (für das Feld 9h (Nr. 22) WOCHENTAGE) gilt folgende Konvention:
    Tage, an denen der Kurs stattfindet, werden mittels Leerzeichen in zweistelliger Form hintereinander angegeben. Beispiele:
    Kurs ist Freitag bis Sonntag: Fr Sa So
    Kurs ist Montag, Dienstag und Donnerstag: Mo Di Do
    Kurs ist Montag-Freitag: Mo Di Mi Do Fr
  • Die Bezirke können gemäß der alten Konvention weiter eingetragen werden und die jeweiligen Kurse werden den entsprechenden Regionen von eduard zugeordnet.

Spezielle Einzelfragen

Wie kann ich einzelne Buchstaben hochstellen?

  • Das Hochstellen erfolgt durch die HTML-TAGs <sup> und </sup>.
    Beispiele: „Mag<sup>a</sup> Huber, Dr<sup>in</sup> Mayer" erzeugt: "Maga Huber, Drin Mayer"
  • Bitte verwenden Sie HTML-TAGs sehr vorsichtig. Fehlende schließende TAGs können den gesamten Aufbau der Web-Seite zerstören. Wenn Sie ein <sup> verwenden, das schließende <sup/> aber vergessen, würde ab dem <sup> die gesamte (!) Web-Seite in hoch gestellter Schrift erscheinen.

Wie kann ich eine neue Zeile einfügen?

  • In der Excel-Tabelle geschieht dies durch die Tastenkombination ALT+8.
    Auch die Verwendung des HMTL-TAGs <br> ist möglich:
    Beispiel: Die Zeichenfolge 1. Zeile<br>2.Zeile erzeugt:
    1. Zeile
    2. Zeile
  • Hinweis: im Feld „Leitung" ist nur ein 1-zeiliger Eintrag möglich. ALT+8 bzw. <br> werden hier ignoriert.

Wie kann ich einzelne Worte in fetter Schrift schreiben?

  • Verwenden Sie dazu die HTML-TAGs <b> und </b>.
    Beispiel: „Dieses Wort ist <b>fett</b> geschrieben." erzeugt: „Dieses Wort ist fett geschrieben."
  • Bitte verwenden Sie HTML-TAGs sehr vorsichtig. Fehlende schließende TAGs </>können den gesamten Aufbau der Web-Seite zerstören. Wenn Sie etwa ein <b> verwenden, das schließende </b> aber vergessen, würde dann ab dem <b> die gesamte (!) Web-Seite in fetter Schrift erscheinen.

Wie kann ich auf einer Internet-Seite meiner Einrichtung einen Link auf die Veranstaltungen meiner Einrichtung in der Weiterbildungsdatenbank setzen?

Ist es möglich, die Suchfelder der Weiterbildungsdatenbank etwa in die Seiten der eigenen Einrichtung zu integrieren?

  • Ja, dies ist möglich und erwünscht. Verlinken Sie in einem iFrame zu folgender Seite (= iFrame-Source):
    http://weiterbildung.salzburg.at/iframe_salzburg.html
  • Wenn Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Partner zur Realisierung der Weiterbildungsdatenbank

uma information technology GmbH
Zollergasse 9-11
1070 Wien
www.uma.at


Downloads

  Downloads: Informationen für Bildungsanbieter

Weiterbildungsdatenbank: Offenlegung & Disclaimer

weiterbildung.salzburg.at - wb.salzburg.at

bildung.salzburg.at/weiterbildungsdatenbank

Medieninhaber

Land Salzburg

Die Weiterbildungsdatenbank für Salzburg, Bechtesgadener Land und Traunstein ist ein Angebot des Landes Salzburg in Kooperation mit eduard.
Impressum von eduard.

 

Diese Website dient zu Ihrer Information. Sie wird mit Sorgfalt bearbeitet. Sowohl für die Auswahl der einzelnen Verweise wie für die Beiträge kann für Vollständigkeit, Auswahl und inhaltliche Richtigkeit der Informationen keine Haftung übernommen werden. Der Betreiber kann ebenso für fremde Inhalte, die durch Links erreichbar sind, keine Haftung übernehmen.

Die auf den oben genannten Websites veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Jede unberechtigte Vervielfältigung und/oder Verbreitung dieser Seiten stellt eine Verletzung des Österreichischen Urhebergesetzes (UrhG) dar.

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde.

Hinweis zur Weiterbildungsdatenbank

Veranstaltungsdaten werden von den einzelnen Einrichtungen eigenverantwortlich und selbstständig in die Weiterbildungsdatenbank eingefügt. Unvollständig oder fehlerhaft ausgefüllten Datenfelder sowie „gebrochene“ Links liegen daher im alleinigen Verantwortungsbereich der jeweiligen Einrichtung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Das Land Salzburg zeichnet weiters für den Inhalt der Veranstaltungen der einzelnen Einrichtungen sowie für deren Preisgestaltung nicht verantwortlich.

Infos für Kund(inn)en

Die Weiterbildungsdatenbank will den Überblick über die Angebote der Erwachsenenbildung/Weiterbildung im Land Salzburg und in den bayerischen Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein erleichtern.

Weiters finden Sie in der Weiterbildungsdatenbank Veranstaltungen der Öffentlichen Bibliotheken.


Persönlicher Nutzen?

Ob die Kurse Sie beruflich weiterbringen können oder Ihnen persönlich nützen (und in Folge vielleicht dann auch beruflich), hängt von Ihrer Situation ab. Beurteilen Sie das bitte selbst und erkundigen Sie sich bei den einzelnen Anbietern oder nutzen Sie das Angebot der Bildungsberatung für Erwachsene!


Keine Gewähr - weitere Informationen erforderlich!

Die Veranstaltungsdaten werden von den einzelnen Einrichtungen eigenständig und selbstständig in die Weiterbildungsdatenbank eingefügt. Im Falle von unvollständig oder fehlerhaft ausgefüllten Datenfeldern oder gebrochenen Links wenden Sie sich daher bitte für weitere Informationen an die jeweilige Einrichtung.

Das Land Salzburg zeichnet für den Inhalt der Veranstaltungen der einzelnen Einrichtungen sowie für deren Preisgestaltung nicht verantwortlich. Die Einträge in der Weiterbildungsdatenbank stellen in keinster Weise eine Empfehlung durch das Land Salzburg oder eine Aussage vonseiten des Landes Salzburg über die Qualität von Einrichtungen und deren Angebote dar.

Trotz aller Sorgfalt bei der Datenerfassung und -verarbeitung kann darüber hinaus von allen Einrichtungen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden. Wenn Sie ein Angebot interessiert, nehmen Sie bitte direkt mit dem Veranstalter Kontakt auf. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen wie auch zu den Geschäftsbedingungen.


Geschichte der Weiterbildungsdatenbank

Die Weiterbildungsdatenbank für Salzburg, Berchtesgadener Land und Traunstein wurde 1999 im Auftrag des Salzburger Landeshauptmannes Dr. Franz Schausberger erstellt. Ursprünglich als Salzburger Weiterbildungsdatenbank geplant, wurde sie aufgrund einer Anregung der Arbeitsgruppe Erwachsenenbildung der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein im Jahr 2002 auf die beiden benachbarten bayerischen Landkreise erweitert. Diese Erweiterung war ein kooperatives Projekt des Landes Salzburg mit den bayerischen Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein mit Unterstützung der Bayerischen Staatskanzlei und wurde von der Europäischen Union kofinanziert (EFRE/Interreg III A).

2007 wurde im Auftrag von Landesrätin Doraja Eberle in Kooperation mit dem (damaligen) Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur eine neue Suchmöglichkeit durch die Salzburg-Ausgabe von eduard, dem EDUcation Austria Research Directory, eingerichtet.

Seither wird die Weiterbildungsdatenbank in Zusammenarbeit mit dem BMBF und den anderen Ländern regelmäßig weiterentwickelt.


Zuständiges Referat im Amt der Salzburger Landesregierung

Referat Wissenschaft, Erwachsenenbildung, Bildungsförderung

Copyright © 2018 Erwachsenen-/Weiterbildung in Salzburg